Zeitung für Schland

Mearsheimer, once again

Posted in Die üblichen Verdächtigen by Mr. Moe on Dezember 16, 2008

John Mearsheimer hat wieder zugeschlagen! Nachdem er die Welt erst vor kurzem mit seiner Vision einer neuen amerikanischen Nahostpolitik beglückt hat, widmet sich Mearsheimer nun der Lösung des Nahostkonflikts. Den Ausgangspunkt der Argumentation stellt dabei Avraham Burgs Buch “The Holocaust is Over” dar (mehr über Burg auf Blick auf die Welt – von Beer Sheva aus). Den Grund hierfür liefert Mearsheimer freundlicherweise selbst:

He [Avraham Burg, Mr. Moe] cannot be easily dismissed as a self-hating Jew or a crank, as he comes from a prominent Israeli family and has been deeply involved in mainstream Israeli politics for much of his adult life. Moreover, he clearly loves Israel.

Nachdem folglich geklärt ist, dass Mearsheimers Meinung auf der eines jüdischen Israeli basiert – und daher unter keinen Umständen israelfeindlich oder gar antisemitisch sein kann – legt Mearsheimer richtig los: Unter Berufung auf Burg sieht er das Hauptproblem des Nahostkonflikts darin begründet, dass Juden unentwegt über den Holocaust sprechen würden -und dies aus überaus unlauteren Motiven:

the main reason that Israelis and their supporters constantly invoke the Holocaust is because of the Occupation, and the horrible things that Israel has done and continues to do to the Palestinians. The Shoah is the weapon that Israelis and their supporters in the Diaspora use to fend off criticism and to allow Israel to continue committing crimes against the Palestinians.

Da Israel die niederträchtige Besatzung der Palästinenser rechtfertigen müsse, komme der Holocaust also äußerst gelegen. Das Argument nicht verstanden? Bitte, hier kommt es nochmal:

The pattern seems clear: the Holocaust has been the main weapon that Israelis (and their supporter abroad) have employed to provide cover for the horrors Israel has inflicted on the Palestinians in the Occupied Territories.

Der Holocaust als Instrument zur Unterdrückung, Ausbeutung, etc. – soweit so antisemetisch, antizionistisch Mearsheimer. Doch wer Mearsheimer kennt, ahnt vermutlich, dass er natürlich eine simple Lösung für das “Problem” kennt:

All of this is to say that the best way to rescue Israel from its plight is not simply to get beyond the Holocaust, but to end the Occupation. Then, the need to talk incessantly about the Holocaust will be greatly reduced and Israel will be a much healthier and secure country. Sadly, there is no end in sight to the Occupation, and thus we are likely to hear more, not less, about the Holocaust in years ahead.

Wirklich schade: Die Ohren des armen John Mearsheimer werden wohl auch in Zukunft von Zeit zu Zeit mit der Shoah konfrontiert. Und das alles nur, damit Israel die Palästinenser weiterhin unterdrücken kann. Auf die Widersinnigkeit von Mearsheimers Argumentation weist im Übrigen Eric Trager hin:

The extent of Mearsheimer’s illogic is incredible:he seems to think that the Israeli occupation causes discussion of the Holocaust. If we take this absurd argument at face value, Mearsheimer actually provides a reason to support the Israeli occupation (!): as the international community continually fails to respond to genocides worldwide, something that causes us to “hear more” about the Holocaust is probably a good thing.

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Andreas Moser said, on November 12, 2010 at 7:00 nachmittags

    Aus aktuellem Anlass der Blick auf einen anderen, überraschenden Zusammenhang zwischen Holocaust und dem aktuellen Konflikt zwischen Israel und Palästina: http://andreasmoser.wordpress.com/2010/11/11/pogromnacht-palaestinenser/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: