Zeitung für Schland

Bis es blutet

Posted in Die üblichen Verdächtigen by Mr. Moe on April 6, 2008

Die sich selbst als Qualitätszeitung verstehende ZEIT lässt diese Woche erneut Sabine Rückert publizistisch wüten. Unter einem gut erkennbaren Foto von Rebecca K. aus Mittweida steht die Schlagzeile „Nichts als die Unwahrheit“. Zwar räumt Sensations-Sabine Rückert in ihrem Beitrag ein, dass Rebecca K. keine überführte Lügnerin sondern bislang lediglich eine Verdächtigte sei, doch der Schaden ist angerichtet: Konsequent wird eine nicht-verurteilte Minderjährige dem geifernden Mob bildungsbürgerlicher Qualitätszeitungenleser als Täterin vorgeführt. So weit, so gewöhnlich.

In Schland pflegt man die Schreiber solch geltungssüchtiger publizistischer Auswürfe jedoch nicht zu verschmähen, sondern zu ehren: Sensations-Sabine Rückerts vor Blut triefende Reportage „Als das Böse nach Tessin kam“ ist für den Egon-Erwin-Kisch-Preis 2008 nominiert. Jedes Land hat die Journalisten, die es verdient.

Tagged with:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: