Zeitung für Schland

„Konstruktive Zusammenarbeit“

Posted in F.A.Z. by Mr. Moe on Juni 21, 2008

In der F.A.Z. vom 18. Juni wurde ein Kommentar des iranischen Außenministers Manutshehr Mottaki mit dem Titel „Konstruktive Zusammenarbeit“ veröffentlicht. Entbehrt die Überschrift angesichts der Tatsache, dass Mottakis Ausführungen in einer deutschen Tageszeitung erschienen sind auch nicht einer gewissen Ironie, ist eine inhaltliche Diskussion der Position des iranischen Außenministers nicht lohnenswert (Stichwort „friedliches Atomprogramm“).

Unbedingt zu diskutieren ist jedoch, dass die F.A.Z. mit Mottaki einen Vertreter eines menschenverachtenden Regimes, das Israel in regelmäßigen Abständen mit der Vernichtung droht, zu Wort kommen lässt. Zudem stellt sich die Frage, warum die F.A.Z. nicht wie gewöhnlich allergrößten Wert auf die Kenntlichmachung fremder Beirägte legt. Im Falle von Beiträgen von John McCain, eines Präsidentschaftskandidaten eines demokratischen Landes, oder Günther Beckstein, Ministerpräsident in einem demokratischen Land, wurde eben dies getan. So wurden die Artikel McCains (F.A.Z. vom 22.03.2008 ) und Becksteins (21.03.08 ) mit roter Schrift als „Fremde Federn“ gekennzeichnet und – damit auch wirklich jeder es versteht – zusätzlich eingerahmt sowie mit einer Angabe à la „Der Autor ist Ministerpräsiden des Freistaats Bayern“ versehen. Wieso distanziert sich die F.A.Z. – wenn sie es schon für notwendig erachtet Mottaki überhaupt eine Stimme zu verleihen – nicht in eben solcher Deutlichkeit von Mottakis Kommentar?

Quelle: Manutschehr Mottaki: „Konstruktive Zusammenarbeit“, in: F.A.Z. vom 18. Juni 2008.

Tagged with: , ,

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Iran « Raumzeit said, on Juni 21, 2008 at 10:26 pm

    […] Iran … und die Verbindungen zur FAZ […]

  2. […] war eigentlich nicht anders zu erwarten: Während seinerzeit kein kritischer Leserbrief über die “fremde Feder” des iranischen Außenministers Mottaki in F.A.Z.-Leser veröffentlicht wurde, gibt Robert B. Goldmanns Artikel “Hass als […]

  3. […] bereits einige moralische Aussetzer erlaubt. Sei es, dass sie dem iranischen Außenminister Mottaki ein Forum gab, seine Ideologie der deutschen Öffentlichkeit anzupreisen, Nachrufe auf 1942 in Russland […]

  4. […] bereits einige moralische Aussetzer erlaubt. Sei es, dass sie dem iranischen Außenminister Mottaki ein Forum gab, seine Ideologie der deutschen Öffentlichkeit anzupreisen, Nachrufe auf 1942 in Russland […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: