Zeitung für Schland

Im Osten nichts Neues (II)

Posted in Deutsche Zustände by Mr. Moe on August 16, 2008

Dass Anhänger von Rot-Weiß Erfurt, das unter der Woche im DFB-Pokal dem FC Bayern Paroli noch in beeindruckender Manier bieten konnte, beim 2:1 Sieg gegen den FC Carl Zeiss Jena antisemitische Sprechchöre von sich geben können, ohne dass das Spiel unterbrochen wird, ist leider trauriger Alltag in den Niederungen unterklassiger deutscher Fußballligen. Bemerkenswert ist jedoch die Berichterstattung der Thüringer Allgemeinen, die die Ausfälle nicht nur mit keiner Silbe erwähnt, sondern sich hingegen über die Jenaer Fans zu beschweren weiß:

Die 3500 mitgereisten Jenaer Anhänger, die bis in die Schlussminute stimmgewaltig ihr Team anfeuerten, verließen dagegen enttäuscht das Stadion. Einige von ihnen zündeten in der zweiten Halbzeit Feuerwerkskörper und entfachten ein Feuer im Gästeblock. Die Ordnungskräfte hatten aber schnell wieder alles im Griff.

„Alles im Griff“ – na Gott sei Dank.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: