Zeitung für Schland

Ynet gehackt (aktualisiert)

Posted in Zwei mal Drei macht Vier by Mr. Moe on Januar 2, 2009

Aktualisierung: Mittlerweile ist Ynet wieder abrufbar. In einem Artikel auf Ynet finden sich neben weiterführenden Informationen auch Screenshots der unten beschriebenen Seite. Zudem wurde die eigentliche Ynet-Seite nicht gehackt, sondern Nutzer auf die feindliche Seite umgeleitet.

———————————————————————————————————————————————————–

Die israelische Nachrichtenseite Ynet wurde von offenbar muslimischen Hackern unterwandert (es werden „Greetz: All Muslim Hackers“ ausgerichtet). Geboten wird dabei die gewohnt deftige Propaganda-Hausmannskost:

The Bitter Truth History repeats itself all the victims were said to words such as „terrorists“ and the only reason for those words and that the overwhelming offender and murderer was a stronger force, but will not last, and the criminals will be rotting in hell and can not escape the punishment of God.

Unter diesem reichhaltigen und wohlformulierten Informationsangebot ist jeweils ein Bild von Opfern des Massakers von Sabra und Schatila sowie ein Bild gefolterter irakischer Gefangener in Abu Ghraib zu sehen. Die entsprechenden Bildunterschriften lauten:

Holocaust: Victims (the Palestinians) – the offender (the Zionists) # are still going on #

bzw.

Holocaust: Victims (the Iraqis) – the offender (U.S. military) # are still going on #

Selbstverständlich kennen die Cyber-Terroristen auch die Lösung des „Problems“:

The only solution for peace for all peoples in Palestine, Jews and Muslims and Christians is the demise of Zionism and that the treatment of malignant cancer tumor

Abgerundet wird die PR-Aktion mit der altbekannten Karte, derzufolge Israel den Palästinensern das Land systematisch gestohlen habe (warum’s nicht stimmt kann bei Spirit of Entebbe nachgelesen werden). Sofern deutsche Medien von dem Vorfall überhaupt berichten sollten, könnten die Überschriften etwa wie folgt lauten:

  • Palästinenser wehren sich digital gegen israelische Bombardements
  • Palästinenser unterbreiten Friedensangebot
  • … (weitere Vorschläge werden gerne entgegengenommen)

PS: Es sei auf den Blog der IDF hingewiesen, auf dem es auch die Videos zu sehen geben wird, die Youtube sperrt.

Tagged with:

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Die Hacker lenkten für eine Weile die Leser von YNetNews.com um auf eigene Feindseiten, die „Holocaust-Opfer“ zeigten. Natürlich arabische „Holocaust“-Opfer. Drunter geht’s nicht bei Antisemiten. […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: