Zeitung für Schland

Spürnase Bremer

Posted in F.A.Z. by Mr. Moe on Januar 18, 2009

Ein findiger Top-Journalist wie Jörg Bremer lässt sich nicht so einfach hinters Licht führen. Es liegt daher auf der Hand, dass der kluge Kopf auch Israels jüngste Täuschungsmanöver aufzudecken weiß:

In der Armee [Israels, Mr. Moe] wurde ein eigener Stab gebildet, der die Hilfslieferungen mit den verschiedenen internationalen Institutionen besser als bisher koordinieren soll. Israel geht es dabei auch um die Presse. In der Welt soll der Eindruck entstehen, Israel habe stets nur die Hamas bekämpft – nie aber die Zivilbevölkerung.

Der F.A.Z.-Leser erfährt demnach zweierlei: Erstens, dass Israel hilft, weil es schlechte Presse fürchtet (als ob es die nicht trotzdem geben würde). Zweitens, dass Israel zwar behaupte, gegen die Hamas und nicht gegen Zivilisten vorzugehen, eigentlich jedoch sehr wohl gegen die Zivilbevölkerung in Gaza kämpfe.

Wie gut, dass Jörg Bremer Israel durchschaut hat.

Quelle: Jörg Bremer: „Die Vorbereitung der Nachkriegszeit“, in: F.A.Z. vom 17. Januar 2009, S. 2.

Tagged with: , ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Kommentar an Zynismus nicht zu überbieten. Und natürlich weiß Schmitz zudem, wie auch sein Kollege Bremer von der F.A.Z., was für ein Krieg in Gaza wirklich stattgefunden habe: Anstatt sich darauf zu beschränken, die […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: