Zeitung für Schland

Worte der Woche (13)

Posted in Worte der Woche by Mr. Moe on Januar 19, 2009

Grundsätzlich gilt in diesem Konflikt: Nicht die Hamas ist das Problem, sondern Israel.

Syriens Präsident Assad spricht in einem Interview auf SPIEGEL ONLINE aus, was die Mehrheit der Welt und der Medien über den Krieg in Gaza denkt. Und weil es so schön ist, noch ein Zitat bezüglich des Ziels der Hamas, Israel zu vernichten:

Ach, immer die gleichen Labels und Klischees, das ist der American Way.

Wer nach diesem Interview weiterhin der Meinung ist, dass Syrien Teil der Lösung und nicht Teil des Problems ist, dem kann nicht mehr geholfen werden.

Schön ist nebenbei bemerkt auch das Verständnis von SPON für die Mörderbande der Hamas:

Wir können die Argumentation über einen gerechtfertigten Widerstand gegen eine Militärmacht nachvollziehen.

Tagged with: , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Wullenwever said, on Januar 19, 2009 at 9:34 pm

    Dieses „Interview“ ist durchgehend eine Frechheit, allein schon die freundliche Einladung Assads an Deutschland, sich doch nicht mehr durch die blöde Shoah durcheinanderbringen zu lassen, hätte moralische Journalisten zum Aufbruch bewegen müssen. Stattdessen tropft der Speichel bei diesen Koryphäen weiter. Widerlich.

  2. Mr. Moe said, on Januar 19, 2009 at 9:46 pm

    Absolute Zustimmung. Nur leider hatte ich keine Zeit, mehr zu dem Interview zu schreiben.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: