Zeitung für Schland

Worte der Woche (20)

Posted in Worte der Woche by Mr. Moe on April 11, 2009

Ahmadinedschad: Glauben Sie, dass das deutsche Volk auf der Seite des zionistischen Regimes steht? Glauben Sie, dass dazu eine Volksbefragung in Deutschland durchgeführt werden könnte? Falls Sie so ein Referendum zulassen, werden Sie feststellen, dass das deutsche Volk das zionistische Regime hasst.

SPIEGEL: Wir sind sicher, dass das nicht so ist.

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad führt in einem Interview die Journalisten von SPIEGEL ONLINE einmal mehr nach Strich und Faden vor. Vielleicht sollten die werten Herren Journalisten zudem einmal einen Blick auf  llgemein zugängliche Statistiken und Meinungsumfragen werfen. Diese zeigen nämlich, dass der deutsche Handel mit dem Iran nach wie vor floriert und Ahmadinedschad mit seiner Einschätzung derEinstellung der deutschen Bevölkerung gegenüber dem Staat Israel gar nicht so verkehrt liegt.

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. C.P. said, on April 13, 2009 at 12:05 pm

    Völlig korrekt. Allerdings: Wenn SPIEGEL-Redakteure tatsächlich antworteten: „Ihre Diagnose ist zutreffend, Herr Präsident. Die Hälfte der deutschen Bevölkerung steht im Kampf gegen des zionistische Regime auf Ihrer Seite, seien Sie versichert. Auch in der anderen Hälfte wurde der Hass auf die Juden nur durch einen nationalen Konsens der Heimlichtuerei und Verdrängung mühsam verschleiert, wozu wir vom SPIEGEL täglich engagiert beitragen, wie auch zur Allgemeinen gegenjüdischen Aufklärung nach bestem Wissen und Gewissen.“, dann könnte die prowestliche Blogosphäre wohl den Schampus öffnen und anstoßen darauf, dass Ideologie, da zu offener Praxis geworden, keiner Aufdeckung mehr bedürfte. Eine gar nicht so anheimelnde Vorstellung.

  2. classless said, on April 13, 2009 at 12:25 pm

    Der Spiegel hat sich nach drei Jahren wieder von Ahmadinedschad interviewen lassen. Schön aufgemacht, in einem Heft, dessen Titelbild neben dem bedeutendsten Antisemiten der Welt eine Darstellung von Judas als Verräter an Jesus Christus zeigt, kann der iranische Präsident passend zum Osterfest die deutschen Journalisten darüber ausfragen, warum sie sich die jüdisch-amerikanische Sicht der Dinge aufzwingen lassen…

    http://www.classless.org/2009/04/12/ahmadinedschad-glaubt-ans-deutsche-volk/

  3. Mr. Moe said, on April 14, 2009 at 3:51 pm

    @C.P.:
    Nett formuliert😉

    @classless:
    Auch ein netter Beitrag, habe ihn in meinem neusten Beitrag gleich mal verlinkt. Meine favorisierte Stelle in dem Interview ist mittlerweise:

    “Warum haben die Deutschen damals so viel Unruhe gestiftet, daß es überhaupt zu diesen Problemen gekommen ist? Das zionistische Regime ist das Ergebnis des Zweiten Weltkriegs. Was hat das alles mit dem palästinensischen Volk zu tun? Was mit der Region Nahost?”


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: