Zeitung für Schland

Ratespiel

Posted in DIE ZEIT by Mr. Moe on Oktober 16, 2009

Woher stammen wohl die folgenden Zeilen?

Nahost: Die Diagnose ist unumstritten: Zu echten Forschritten wird es im Friedensprozess nur kommen, wenn der israelische Siedlungsbau im besetzten Westjordanland gestoppt wird. Obama hat das erkannt und auch versprochen, entsprechenden Druck auf Israel auszuüben. Doch vorangekommen ist er so gut wie gar nicht. Die israelische Regierung unter Benjamin Netanjahu stellt sich stur.

Handelt es sich hierbei um einen Auszug aus einem palästinensischen Schulbuch, in dem auch den Dümmsten unter den Kleinsten unmissverständlich deutlich gemacht werden soll, dass der Jud‘ schuld ist und entsprechend behandelt gehört? Nahe dran: der Text wurde in einer deutschen Qualitätszeitung abgedruckt, namentlich der ZEIT vom 16. Oktober.

18 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Selbsthasser said, on Oktober 16, 2009 at 9:36 pm

    Langsam drehst du aber komplett ab. Hälst du es für ein natürliches Recht des Apartheidsstaates, jeden humanen Konsens aufzukündigen, seine Nachbarn in einem Mega-KZ zu internieren, mehr als 1000 unschuldige Menschen zu töten, fortgesetzten Landraub zu begehen und viehische Eroberungskriege zu führen und alle internationalen Vereinbarungen zu ignorieren? Ist doch lächerlich. Du bist doch selbst der Antisemit! Oder wie erklärst du es dir, dass du die gesamte jüdische Öffentlichkeit in Europa und der Welt mit Fäkal- und Unterleibsbeleidigungen als Antisemiten und „Selbsthasser“ diffamierst und gleichzeitig die übelsten Vertreter der verbrecherischen zionistischen Ideologie (die nichts anderes ist als eine Variante des Faschismus) das Wort redest? Bist du überhaupt ein Jude? Deutsche wie du widern mich an. Sie reden wie Faschisten, sie sind die Nachkommen von Faschisten, sie sind selbst Faschisten. Der Deutsche benötigt offenbar immer einen Feind. Für den Normaldeutschen sind es Türken und Araber, für dich sind es die Palästinenser und alle liberalen Juden. Armer Wichser!!

  2. Mr. Moe said, on Oktober 17, 2009 at 8:01 am

    Ich habe diesen Kommentar auf Grund seiner stilistischen Eleganz freigeschaltet, auch wenn er offensichtlich gegen nahezu jeden einzelnen Punkt der Kommentar-Richtlinien verstößt. Er steht exemplarisch für eine Reihe ähnlicher Kommentare des gleichen Kommentators.

  3. heplev said, on Oktober 17, 2009 at 8:32 am

    Ist doch immer wieder erstaunlich, wie toleranz diese Typen von sich auf andere schließen – wobei sie selbst natürlich all das dürfen und tun, was sie „uns“ vorwerfen, während wir nicht tun, was sie behaupten.–

  4. willow said, on Oktober 17, 2009 at 9:03 am

    Wirklich ein Prachtexemplar, sozusage ein Neunender … da ist alles drin, inklusive „Verharmlosung des Nationalsozialismus“ – der perfekte Untertan!😉

  5. Guerreiro said, on Oktober 17, 2009 at 10:36 am

    Leider sind solche „Sebsthasser“ resistent gegen jede Form von Ratio und Aufklärung!
    Und es gibt viel zu viele von dieser Spezies, welches in der europäischen Wildbahn frei rumlaufen und ihr Revier freizügig und großzügig markieren. Also was machen wir mit diesen Auswuchs der Natur? Da sie ja de Facto von der UNO unter der Spezies „bedrohter Arten“ geführt wird und gegen die „Zionist Lobby“ volle Immunität genießen und somit unter Naturschutz stehen, sind uns für jede Form der Rehabilitierung die Hände gebunden. Hmmm… ? Ich bin ratlos 

  6. Joe said, on Oktober 17, 2009 at 11:26 am

    ich finde aber er hat total recht. Aber statt euch damit auseinan der zu setzen schreit ihr lieber „Antisemitismus“, wie immer wenn die Gegenargumente ausgehen.

  7. Yael said, on Oktober 17, 2009 at 8:58 pm

    Die üblichen Nazivergleiche, die selbstverständlich antisemitische Aussagen sind.
    Der Vergleich der heutigen Politik Israels mit der Politik der Nazis. Siehe Definition nach der European Union Agency for Fundamental Rights.

    Der Name Selbsthasser: Nomen est omen.

  8. willow said, on Oktober 18, 2009 at 7:15 am

    @Joe

    Wo sind denn deine Gegenargumente? In welchem Punkt äußert sich der „Selbsthasser“ zutreffend? Bist z.B. tatsächlich der Meinung, daß es auch nur gaaaanz entfernte Ähnlichkeit zwischen den Bedingungen in Gaza und denen in einem KZ gibt? Und so könnten wir gegen all die widergekäuten Behauptungen durchgehen – da ist keine Substanz. Auch wenn er sicherlich *nur* das widerkäut, was Dank unabhängiger und neutraler Berichterstattung Viele glauben… aber falsch bleibt es dennoch. Aber heutzutage iss es ja OK, sich auch seine Dummheit (sprich: Uninformiertheit) etwas einzubilden. Wenn selbst Zeit & SZ sagen, der Jude ist an Allem Schuld, dann muß das wohl so sein… manche bekommen Friedensnobelpreise für solche Ansichten.

    PS: Und ja, wer behauptet *die Israelis* seien schlimmer als *die Nazis* und/oder skrupellose Kindermörder – warum meinst du, sollte der *kein* Antisemit (d.h. Judenhasser) sein!? Kannst du das argumentativ begründen? Vielleicht, weil nur Nationalsozialisten Antisemiten sein können und all die anderen, guten Menschen, egal was sie sagen nur freundschaftliche Kritik üben?

  9. Joe said, on Oktober 18, 2009 at 11:18 am

    @ willow

    von mangelnder Substanz und Uninformiertheit reden, aber dann behaupten, „Zeit & SZ sagen, der Jude ist an Allem Schuld“. Wo und wann hat denn sowas in Zeit und SZ gestanden? Merke: Zeit und SZ sind gute demokratische Zeitungen, die von Profis gemacht werden – aber dies hier ist ein extremistischer Blog.

    Dass die Israelis „schlimmer als die Nazis sind“ habe ich nicht behauptet.

  10. willow said, on Oktober 18, 2009 at 12:25 pm

    Nun Joe, wenn sie finden, „Selbsthasser“ hat „total recht“, dann läuft das schon auf „die Israelis sind schlimmer als die Nazis“ hinaus. Wobei selbst „die Israelis sind so schlimm wie die Nazis“ eine unglaubliche Verharmlosung der Verbrechen des Nationalsozialismus darstellt…

    Wenn die Israelis solche Unmenschen sind, warum sind sie gegen Gaza nicht so vorgegangen wie die Nazis gegen Warschau, die Russen gegen Grozny oder die Nato gegen Belgrad? Sollten die „jüdischen Untermenschen“ doch „irgendwie anders“ sein!? Naja, wann haben Judenhasser jemals etwas auf Fakten oder Argumente gegeben… „ohne“ haßt es sich doch viel unbeschwerter!

    „Wo und wann hat denn sowas in Zeit und SZ gestanden?“

    Nun, jedesmal dann, wenn diese Gazetten einzig und allein -ohne Rücksicht auf die Tatsachen- die Israelis als Friedenshinderniss darstellen… exakt das ist es, worauf Mr.Moe hinweist.

  11. Joe said, on Oktober 18, 2009 at 4:58 pm

    @ Willow

    „Wobei selbst „die Israelis sind so schlimm wie die Nazis“ eine unglaubliche Verharmlosung der Verbrechen des Nationalsozialismus darstellt.“

    Tun Sie doch nicht so empört. Jede Woche zieht irgendein Politiker in Europa einen Nazivergleich, sobald ihm irgendwas aus der gegnerischen Partei nicht passt. Das ist dumm und kindisch. Aber zwischen den Nazis und der israelischen Politik gibt es doch wirklich Paralelen. Und vergleichen heißt auch nur vergleichen und nicht gleich setzen.

    Sehen Sie sich ihre „Tatsachen“ doch mal genau an. Wegen denen ist Israel jetzt auch noch der letzte Verbündete in der region abhanden gekommen.

  12. Mr. Moe said, on Oktober 18, 2009 at 5:46 pm

    @Joe:
    Ich verwarne Sie hiermit: „Paralelen“ zwischen „den Nazis und der israelischen Politik“ mögen vielleicht in Ihrem Kopf existieren, nicht aber in der Realität. Den besten Beweis hierfür liefern Sie selbst indem Sie sich ausschließlich auf der Ebene allgemeiner Aussagen bewegen (ich bitte diese Feststellung nicht als Aufforderung misszuverstehen, jetzt antisemitische Klischees aufzulisten).

  13. willow said, on Oktober 18, 2009 at 5:51 pm

    Tatsache ist doch, daß an Israel gaasaz andere Maßstäbe angelegt werden, als an *alle* anderen Länder… selbst wenn sie mehr Rücksicht auf Zivilisten nehmen als die NATO – sie sind eben der Jude unter den Völkern – und endlich, nach mehr als 70 Jahren, müssen sich auch die „Deutschsprachigen“ sich nicht mehr ihres Judehasses schämen… seien sie stolz!

  14. Yael said, on Oktober 18, 2009 at 8:55 pm

    „Aber zwischen den Nazis und der israelischen Politik gibt es doch wirklich Paralelen.“

    Lernen Sie erst einmal was NS ist und erzählen anderen ihren unerträglichen Blödsinn.Aber wieder mal einer, der deutsche Geschichte auf diese Weise entsorgen will, denn wenn Israel schon so ist, können ja die Deuschen nicht so schlimm gewesen sein.
    Ihr Volk hat 6 Millionen Menschen bestalisch ermordet und nur aus dem Grund, weil sie Juden waren, nicht meines.

    Und Tschüss!

  15. Avram said, on Oktober 19, 2009 at 2:18 pm

    @ Joe

    „Jede Woche zieht irgendein Politiker in Europa einen Nazivergleich, sobald ihm irgendwas aus der gegnerischen Partei nicht passt. Das ist dumm und kindisch.“

    Na, wenigstens ein Lichtblick, wenn Sie das erkennen. Jetzt müssten Sie nur noch logisch weiterdenken: wenn es unter den Politikern schon so viele Idioten gibt, warum soll es diese nicht auch unter den Journalisten geben?

    Die Nachrichten, die Sie in den sogenannten deutschen Qualitätsmedien lesen, stammen originär von den Nachrichtenagenturen. Die Nahost-Berichterstatter von Reuters, AFP und AP sind ausnahmslos Araber. Auch wenn einer von denen eine unabhängige Berichterstattung erwägen würde, hätte er gleich den netten Herrn von der Hamas zu Besuch, der ihn vor die Wahl stellt, entweder das zu schreiben, was genehm ist oder am nächsten Morgen mit seinen Genitalien im Mund zu erwachen (oder auch nicht!). Solange es so läuft, können Sie Ihre Tageszeitung bestenfalls als Toilettenpapier verwenden. Mehr ist sie nämlich nicht wert!

    Wenn ich auch nur eine Sekunde daran glauben würde, daß Sie tatsächlich Fakten interessieren, könnte ich noch mehr schreiben. Aber leider fehlt mir der Glaube und daher sind auch schon die letzten Sätze zu viel gewesen. Wenigstens habe ich es versucht …

    Shalom
    Avram

  16. Bernd Dahlenburg said, on Oktober 22, 2009 at 9:33 am

    Typen wie „Selbsthasser“ glauben wohl immer wieder, aehnlich wie Arendt & Co, den Antisemitismusverdacht umkehren zu koennen, so wie oben bei Selbsthasser sagte, am Oktober 16, 2009 zu 9:36.

    In billiger Polemik wird der ewig wiederholte Antisemitismusumkehrschluss angewandt – ein Patentrezept von Herz-Jesu- und Radikalmarxisten, die stets Israel als „faschistisch“ voraussetzen und demzufolge all diejenigen, die diesen Schwachsinn entzaubern, in die rechte Ecke stellen.

    Abgesehen davon, dass diese Methode unglaublich schaebig ist, stotzt sie auch vor Bloedheit.

    LG aus Holland (deshalb auch die Umlaute ausgeschrieben)
    Bernd

  17. Peter said, on Oktober 23, 2009 at 6:33 pm

    Mit Leuten wie Selbsthasser und Joe zu diskutieren bringt nicht nur nichts, sondern ist kontraproduktiv: damit signalisiert man ihnen, dass ihr Schwachsinn diskutabel ist. Stattdessen besser auf ihrem Niveau zurueckschiessen. Man koennte jemandem, der Israel als Apartheitsstaat oder faschistisch bezeichnet, einfach entgegenhalten: „Gerade Du als Kinderschaender solltest hier nicht den moralischen raushaengen lassen.“

    Uebrigens, zur Bezeichnung des Gazastreifens als KZ: Wer im KZ bewaffnet war, war bei der SS. Wer im Gazastreifen bewaffnet ist, ist bei Hamas & Co. Vielleich t ist der Vergleich ja doch nicht ganz so abwegig…😉

    Gruesse aus England (und daher grundsaetzlich mit ausgeschriebenen Umlauten)
    Peter

  18. Bernd Dahlenburg said, on Oktober 24, 2009 at 9:17 am

    Uebrigens, zur Bezeichnung des Gazastreifens als KZ: Wer im KZ bewaffnet war, war bei der SS. Wer im Gazastreifen bewaffnet ist, ist bei Hamas & Co. Vielleich t ist der Vergleich ja doch nicht ganz so abwegig…

    Da ist was dran.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: