Zeitung für Schland

Menschenrechtler Obama

Posted in Zwei mal Drei macht Vier by Mr. Moe on Oktober 22, 2009

I am deeply concerned by reports that the Bush Administration is negotiating a normalization of relations with the Government of Sudan. . . . This reckless and cynical initiative would reward a regime in Khartoum that has a record of failing to live up to its commitments.

So sprach’s der damalige US-Senator Barack Obama im April 2008. Mittlerweile zum weltweiten Messias Präsidenten aufgestiegen, scheint sich Obama an dieser Worte nicht mehr zu erinnern und bemüht sich bekanntermaßen nach Kräften, Khartum nicht mehr länger zu „isolieren“, sondern „einzubinden„.

Über Obamas Beziehung zu den Menschenrechten, die nicht zuletzt durch den Beitritt der USA in den UN-Menschenrechtsrat eindrucksvoll offenbart wurde, schreibt Bret Stephens im Wall Street Journal Folgendes:

In Massachusetts not long ago, I found myself driving behind a car with „Free Tibet,“ „Save Darfur,“ and „Obama 08“ bumper stickers. I wonder if it will ever dawn on the owner of that car that at least one of those stickers doesn’t belong.

Tagged with:

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] vermuten, dass er den Terroristen in die Hände spielen will. (2008 hatte der damalige Senator noch große Sorge geäußert, weil angeblich Bush Verhandlungen zur Normalisierung der Beziehungen mit dem Sudan überlegte.) – […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: