Zeitung für Schland

Worte der Woche (37)

Posted in Worte der Woche by Mr. Moe on Dezember 1, 2009

Der türkische Ministerpräsident Erdogan hat das Bauverbot von Minaretten in der Schweiz als Zeichen einer „zunehmenden rassistischen und faschistischen Haltung in Europa“ kritisiert. Islamophobie sei wie Antisemitismus ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“, sagte Erdogan am Dienstag vor der Parlamentsfraktion seiner Regierungspartei AKP in Ankara, wie der Fernsehsender Kanal 7 berichtete.

Erdogan gelingt damit, was noch niemand vor ihm geschafft hat: ein lupenreiner Hattrick, durfte er doch bereits die letzten beiden Male die „Worte der Woche“ verkünden. Harte Konkurrenz bekommt der stets um die Menschlichkeit besorgte Erdogan jedoch von der Schweizer Außenministerin Calmy-Rey:

Die Volksabstimmung in der Schweiz gefährdet nach den Worten von Außenministerin Micheline Calmy-Rey die Sicherheit ihres Landes. Während des Außenministertreffens der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Athen, sagte Calmy-Rey laut Redetext, „jeder Angriff auf die Koexistenz verschiedener Kulturen und Religionen gefährdet auch unsere Sicherheit“. Es bestehe die Gefahr, dass „die Provokation andere Provokationen“ nach sich ziehe und „Extremismus“ schüre.

Ja, diese um „Extremismus“ besorgte Dame ist eben jene, die mit Ahmadinedschad anbändelt.

Tagged with: , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] nicht, dass ausgerechnet der Ministerpräsident der demokratischen, säkularen Türkei besonders scharf auf eine nun möglicherweise aufkeimende europäische Diskussion über den politischen Islam […]

  2. […] Micheline Calmy-Rey, Außenministerin der Schweiz – Sie hatte zum Minarettverbot Folgendes zu sagen (in Athen, nicht Bern): „Jeder Angriff auf die Koexistenz verschiedener Kulturen und Religionen gefährdet auch unsere Sicherheit“. Es bestehe die Gefahr, dass „die Provokation andere Provokationen“ nach sich ziehe und „Extremismus“ schüre. Es ist die alte, falsche Appeasement-Argumentation, die völlig außer Acht lässt, dass nicht zu „provozieren“ (provozieren????) den Provozierten in seiner Haltung, seinem Tun und seinem Überlegenheitsgehabe stärkt, belohnt und nach mehr streben lässt. Von Psychologie hat sie offensichtlich keine Ahnung, denn das Prinzip der Verstärkung kennt sie nicht. Dass der Extremismus schon da sein könnte, fällt ihr nicht ein. […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: